Montag, 8. Mai 2017

durch wilde täler über corte nach haute asco / korsische abenteuer #9




im frühsommer 2008 machten die bahnwärters sich auf zum mittelmeer. aus flugtechnischen gründen wurde es fast eine rundreise, mit ein bisschen "kreuzfahrt" dabei.....
2 wochen waren wir unterwegs, 1,5 davon auf der herrlichen insel
korsika
ich verzichte auf links - das ganze ist nun 9 jahre her. vielleicht googled ja der eine oder andere bei interesse.....

(alle fotos sind mit einer einfachen hosentaschen-knipse gemacht und nicht bearbeitet!)


durch wilde täler über corte nach haute asco




der nächste morgensonnenschein sah uns gleich nach dem frühstück das zelt zusammenpacken, ein letzter blick auf die blumenwiese die unser zuhause war 2 nächte lang - und dann ging es weiter....

zuerst nach corte - bergfestung und pittoreske stadt im herzen der insel. mit bewegter geschichte und jeder menge herrlicher fotomotive - zumindest für liebhaber leicht morscher, mediterraner architektur.








zuerst bummelten wir ein wenig durch die stadt, tranken einen kaffee und liessen uns treiben.....




























dann gingen wir ins museum in der festung. die kutten für die prozession - hier ist man katholisch. unten eisenkörbe zum rösten von esskastanien - diese leckeren früchte sind ein wichtiger wirtschaftszweig auf korsika.






wild war die insel und ihre bewohner waren es auch - da konnte auch der aufkommende tourismus nicht viel ändern. angefangene bettenburgen wurden im winter, wenn die arbeiten ruhten, von den korsen in die luft geprengt. sie wollten keine 2. costa del sol werden.
zumindest als wir da waren fanden wir den tourismus eher sanft - dafür dass die insel wie geschaffen ist als urlaubsparadies. man müsste wohl mal wieder nachsehen gehen.....


















corte liegt in einer grandiosen bergkulisse - rundherum erheben sich die gipfel und grate. die mal im wechselndem licht der tages/jahres-zeiten fotografieren - oder gar malen..... 
















auf halsbrecherischen strassen ging es am nachmittag ins asco-tal, nicht genug der engen fahrbahn und steilen, tiefen schluchten - es latschten auch noch alle nase lang kühe vors auto!


















oben in haute asco war es gar nicht sommerlich. wir wollten am nächsten tag ein wenig am grat herumkraxeln, angsichts des schneetreibens da oben liessen wir diesen plan allerdings fahren. bis zum nächsten morgen würde der schnee sicher nicht tauen - darauf herumzutapern war viel zu gefährlich.
zelten dürfen da oben nur die tapferen bezwinger des weitwanderweges GR20 - wir gewöhnlichen fussgänger nahmen einen zeltplatz ein stückchen weiter unter im tal.










auf dem man kaum einen hering in den boden bekam - und weil das wetter so unangenehm aussah sollte aber das zelt ordentlich verspannt werden - so habe ich noch kurz vor sonnenuntergang grosse steine angeschleppt - als anker für die zeltschnüre.




morgen gehts ans meer - wir verlassen die berge für den rest der reise. schade eigentlich.......


Kommentare:

  1. Ohh wow wie schön. Solche Ortschaften sind sooo malerisch, ich liebe das. Die Berge sehen schon toll aus. Danke für den tollen Ausflug schon in der Früh :)
    Dicken Drücker, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bittebitte! herzlichen drücker zu dir! xxxxx

      Löschen
  2. Sei ehrlich , Touristen benehmen sich oft wie die Axt im Walde. Da kann ich deren handeln schon verstehen *gg . Ist vielleicht ein bisschen rabiat, aber sehr wirkungsvoll . Die Kapuzen über dem Kopf für die Prozession , muss ich ehrlich gestehen erinnert mich eher an was gruseliges. Komische Sitten und Gebräuche . Die Häuser hingegen mit ihrem völlig eigenen Stil mag ich sehr :)
    Danke für´s zeigen
    LG und eine schöne Woche für Dich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sag nix. manchmal verkneifen wir es uns deutsch zu reden wenn wir woanders sind weil wir uns so schämen dafür wie sich die lieben landsleute benehmen.....
      zum glück sind wir meist nicht als touris zu erkennen mangels typischer klamottage :-)
      xxxxx

      Löschen
    2. Das machen wir nach Möglichkeit immer so. In Dänemark werden wir immer auf dänisch angesprochen. Scheinbar haben wir nichts typisches an uns was uns als Urlauber enttarnt *gg

      Löschen
  3. Another Corsica fix - keep them coming! They're fabulous and getting Jon and I in the mood for a European trip to make up for not getting Glastonbury tickets! xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. no glasto-tickets! SCANDAL!
      to pack gilbert for korsika would be a fab alternative! the lokal wine is delicious! ;-)
      xxxxx

      Löschen
  4. Ja wirklich schade, aber auch das Schönste geht einmal zu Ende! Bis dahin genieße ich die Fotos von der Landschaft und den alten Häusern. Ich liebe diesen morbiden Charme, stelle mir das so schön vor, in so einem Haus zu wohnen. Gleich in der Wohnung über dem Souvenir Shop. :))
    Euer Zelt sieht so gemütlich aus. Ich möchte in diesem Sommer einmal draussen schlafen, habe das noch nie gemacht. Bin aber so ein Schisser, werde es trotzdem tun. :)

    Großen Knuddler <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi - ich nehm die wohnung darüber - und dann sitzen wir zusammen auf einem der balkons, schlürfen kaffee und knabbern maronengebäck! :-)
      haste einen der mitkommt? am besten gross, stark, männlich? ansonsten steht ja noch mein angebot mit dem boofen....
      xxxxx

      Löschen
    2. Ja, da wäre so ein Wald- und Wiesen Gott, nicht groß, aber stark hihi :D
      Ich weiß tatsächlich noch immer nicht was boofen ist! Muss das mal googeln. :)
      Guten Morgen <3 <3 <3

      Löschen
    3. wald&wiesengott! olalá!! :-D xxxx

      Löschen
  5. Liebe Beate, auf Korsika war ich leider noch nie, dafür auf Elba. Kann man wahrscheinlich nicht so recht miteinander vergleichen, aber diese Inseln sind einfach toll. Wir waren damals mit einem VW-Bus unterwegs. War auch sehr abenteuerlich.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das glaub ich - VWbus wäre auch auf korsika ideal! xxxx

      Löschen
  6. Mediterrane Häuser MÜSSEN ein bisschen marode sein. Ohne ein paar bröckelnde Steine ist es ein Hotelbunker ;-)
    Habe gerade mal nachgelesen. Korsika scheint noch immer mehr oder weniger von den großen Touristenmassen verschont zu werden. Find ich gut.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh fran - das sind gute nachrichten! danke fürs recherchieren!
      der erste satz ist druckreif! :-D xxxxx

      Löschen
  7. Love the wildflower meadow at the start of your post, and Corte looks like a fascinating place to explore. That fortress looks truly forbidding, and so does Asco, although you must have been disappointed not to be able to go up there. Before I read your posts on Corsica, I'd no idea it was such a beautiful place! Huge hugs xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. indeed i was disappointed! but all the old mountaineers knew when they had to step back - the others died young ;-)
      i´m glad i could show you some new und pretty! hugses! xxxxx

      Löschen
  8. Wenn ich Deine tollen Bilder hier so sehe, muss ich immer an Sardinien denken. Mein Mann liebt diese Insel über alles. Vielleicht sollten wir auch dort mal wieder hinfahren.
    Ich finde seine Erzählungen finden sich in Deinen Bildern wieder. Es sind wirklich herzerweichend schöne Aufnahmen. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke sunny - und wenn dein mann eh sardinien liebt - nix wie hin! xxxx

      Löschen
  9. in corte hätte ich sicher tausende fotos gemacht!!!
    lg, mano

    AntwortenLöschen
  10. Hört sich schön an, wenn einem das Zelten nichts ausmacht. Und man sieht preisgünstig etwas von der Welt.
    Diese riesigen Betonburgen in solchen schönen Gegenden finde ich auch ganz furchtbar! Dadurch geht der ursprüngliche Charakter verloren. Ich ziehe zwar vor, in Hotels oder ähnlichen Etablissements zu übernachten, aber keine Klötze ... schöne individuelle in die Landschaft integrierte kleinere Häuser sind das, was mir gefällt, am besten aus einheimischen Materialien. Das sind dann allerdings wohl auch eher die kostspieligeren Urlaube, sagen jedenfalls meine Kinder, die müssen es wissen, da sie öfter mal reisen, während ich seit meinem 19. Lebensjahr nie mehr geflogen bin. ;-)
    Wunderschöne Ansichten! Dort würde es mir auch gefallen! Hat noch was Ursprüngliches!

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen
  11. There are some Poirot episodes in Corsica, aren't there? And now we have Beate episodes as well!! You really got "a room with a view"! Lovely memories, my dear! <3 <3 <3

    AntwortenLöschen