Donnerstag, 9. November 2017

gärtnern beruhigt die nerven


auch anfang november macht das hortensienbeet - halbschattig - noch richtig was her!

ebenso die kapuziner im kasten am sommersalon!



gärtnern beruhigt die nerven

das weis karen von allegrias landhaus aus erster hand - wer das gar wunderbare ergebnis ihrer "meditationsübungen" besichtigen möchte - 
 nun begab es sich, dass karen ein gartenmagazin verlost hat - eigentlich halte ich mich ja von sowas fern - weder mag ich nippes im garten noch habe ich geld für die neuesten exotischen hybriden.... und auch gar nicht den garten dafür.
der BWH-garten ist nämlich ziemlich schattig - eine schmale terrasse am nordhang des elb-canyons. mittendrin das recht hohe haus, welches jeweils vor- oder nachmittags eine gartenhälfte nachhaltig beschattet. an der südseite gibts es nur einen knapp 1,5m breiten streifen land bis zum beginn des bahngeländes - und der wird auch noch als verkehrsfläche gebraucht.......
 ab mitte oktober schafft es die sonne nichtmehr über den hangwald, erst wenn das laub gefallen ist wird es wieder ein bisschen heller. um die wintersonnenwende herum sehen wir die sonne nur wenn wir das grundstück verlassen.

jedoch
in ihrem post lobte frau allegria das heft sehr und hob hervor dass es tatsächlich viele gärtnerische ideen enthielt anstatt kaufvorschläge zur gartenmöblierung.
also in den lostopf gehüpft.




das mag

hat mich extrem inspiriert! trotz feuchtem wetter habe ich mich darangemacht, das vorgartenbeet zu erweitern. ich hatte einige pflanzen geerbt und diverse blumenzwiebeln - ausserdem brauchten die vorhandenen stauden mehr platz - und auch die fundstücke wie silbernessel und 3masterblume. und die samen! ANNETT und SIGRUN schickten mir liebevolle päckchen mit malven- und nelkensamen, ich selbst hatte akelei-körnchen gesammelt......
und dann "nervte" das seerosenbassin. nämlich beim rasenmähen - zwar war die idee hübsch, wasserfläche und rasen direkt aneinander stossen zu lassen - in der praxis fiel jedoch der rasenschnitt in das bassin und überdüngte das wasser. sah auch doof aus, jedesmal nach dem mähen.
und da mit der erweiterung des beetes der höhenunterschied viel mehr ins gewicht fiel, brauchte ich eine idee!
architektur!
und zwar passend zum haus, mit bordmitteln und ohne einzukaufen:











schöne alte backsteine und sandsteinbruch lagen genug herum, ein paar karren sand und kompost war auch "am lager". und ich nach 3 tagen um ein paar muckis reicher.....
mittlerweile habe ich angefangen, den "geerbten" plattenweg aufzulösen - im gemüsegarten habe ich gute erfahrungen mit rasenwegen gemacht. 11 betonplatten habe ich schon abtransportiert und die lücken mit der erde+rasen gefüllt, die in der einfahrt das granitpflaster überdeckt - bevor wir 2011 hier anfingen, lag der garten ewig im dornröschenschlaf. 

apropo dornröschen - der milden gaben hatte´s noch mehr - frau allegria war diese rose über den kopf gewachsen - und da ich just etwas brauchte, um den giebel vom "ziegenstall" zu verdecken, war sie so lieb und schickte sie mir!














meine gartengehilfin und ich haben es sich jetzt drin gemütlich gemacht - wir müssen kräfte sammeln - der betonplattenweg muss noch endgültig in rasen verwandelt werden.....





Kommentare:

  1. Guten Morgen Beate, Lisbeth immer dabei :) . Sie liegt doch sicher immer faul daneben, wenn Du gärtnerst oder? Ich habe grade gestern bemerkt wie blättgig und grün unser Wald noch ist.
    Auch unsere Blumen blühen noch. Schon toll irgendwie.
    Schönen Donnerstag, dicken Drücker, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nenee - wenn ich in der erde scharre macht sie tatsächlich manchmal mit - mit diesen kleinen, weissen, weichen pfötchen - das ist so rührend!
      geniess die natur bei dir - so ein schönes geschenk! drückers! xxxxx

      Löschen
  2. Liebe Beate, da hast Du Dir im Spätherbst ja noch ein richtig großes Projekt aufgetan. Wir haben alles Weitere betreffend den Garten auf nächstes Jahr verschoben. Heuer wird nix mehr gemacht. Einen ähnlichen Miniteich haben wir auch im Garten. Mittlerweile lebt darin ein Frosch.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. einen frosch hatte ich da auchmal - hat da überwintert im schlamm am boden :-) jetzt leben da regelmässig mehrere libellenlarven drin. im frühjahr muss ja der gemüsegarten vorbereitet werden hier - da komm ich dann nicht zu so "architektonischen" sachen. und im hochsommer ists mir zu heiss zum steine schleppen ;-) und der weg ist ja nicht die einzige baustelle - es fehlt immer noch die terrasse.........
      xxx

      Löschen
  3. Your little furry assistant became a full-grown mature beauty!

    Your garden posts are always so inspiring to me. Our house faces North and is on a slop as well, it is almost never sunny inside (only in the kitchen early mornings). My garden is small and fully packed with plants planted many, many years ago - trees, bushes and some flowers. But I still have an idea to plant a few containers as I used to years ago. I remember it was great fun.

    Lots of love!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. her norwegian forest heritage shows well - she is extremely furry (not very long hair but a lot - like an otter) and has a frame like a wikinger ;-D
      i learnt a lot about shadow plants lately - they would be perfect for your containers too! love all the flowering bushes by your house!!
      much love! xxxxx

      Löschen
  4. liebe Beate, wie du deinen wilden Garten in eine Idylle verwandelst ist schon toll, denn in und an allen Ecken sieht man wie schwierig es bei dir ist die Landschaft des Gartens in den Griff zu kriegen und von Wildnis zu befreien ohne diesem den Eindruck von wilder Natur wegzunehmen.Mittendrin das Bahnwärterhaus das so bezaubernd verwunschen aussieht, aber sicher ebenso viel Arbeit macht.
    Alte Häuser (oder auch fereinhäuser machen unheimlich viel Arbeit und sind mit normalen Stadtwohnung in keinster weise zu vergleichen aber ungleich verwunschener voller privater Ausstrahlung und haben - innen wie außen ein besonderes Gesicht - ich würde es vorziehen in einem gebäude wie deinem zu wohnen statt in einen Quadratischen Zylynder irgendwo in der Stadt.
    Selbst jetzt im herbst entdecke ich bei dir bezaubernde Arragements wie zufällig entstanden als Farbtupfer im Garten und denke innen sieht es ähnlich aus. Gemütlich und schön...zum entspannen in der ruhigen Herbstzeit kann man sicherlich in einer Gartenzeitschrift blättern um zu überlegen was darin (davon)umsetzbar und nicht nur schön anzusehen ist.
    Liebe Grüße auch an Lisbeth die Schöne
    angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke liebe angel! du weist ja was ein garten und haus für arbeit macht - vor allem wenn man nicht "mit der brechstange" operieren will..... aber es macht so viel freude die dinge wachsen zu sehen! :-D
      lisbeth grüsst freundlich zurück <3 auch an deine pelzigen hausgenossen! xxxxx

      Löschen
  5. Meine Gartenveränderungsideen und sogar das herbstliche Aufräumen sind diesmal voll meinem Krankheitsanfall zum Opfer gefallen... Toll, was du so schaffst. Und gut sieht's aus. Ich würde allerdings nie nie solche eckigen Beete hinkriegen, Hochbeete ausgenommen. Auf der unteren Ebene hat alles Kurven, lache ich gerade in mich hinein... Da ich nur ein halbes Dutzend Platten zum Hauseingang liegen habe und dank überbordenden Bodendeckern nix zu mähen, habe ich ein halbwegs reines Gewissen ob meiner Schwächephase... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ´s kommt wie´s kommt. manchmal schafft man mehr und manchmal muss man sich halt ausruhen. der garten läuft einem ja nicht weg :-)
      geschwungenes passt nicht zur industrie-architektur des BWH - sähe nach schlimmem gründerzeitkitsch aus! ausserdem - wenn die stauden austreiben ists gar furchtbar wild - das muss ein bisschen gebändigt werden ;-D
      hier muss leider noch viel beton weg, die ehemaligen bahnwärter waren geradezu verliebt in das material scheints......
      gartengrüsse! xxxxx

      Löschen
    2. haha, wild ist ja dann auch geschwungen genug ;-)

      Löschen
  6. ich bin gerade ganz verblüfft, was um diese Jahreszeit noch geht! Mich beruhigt aktuell erstaunlicherweise das Suppekochen :) - das hab ich früher seltnest gemacht und im Moment koch' ich andauernd :)

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so´ne heisse suppe schmeckt ja besonders gut nach gartenarbeit bei feuchtkalten wetter.... :-D xx

      Löschen
  7. Whenever I read your gardening posts, my hands start itching to get out into the garden and do something about our little wilderness. I have so little time, though and Jos, who has got the time, isn't at all green fingered. So, wilderness it stays, which suits my little house and garden helper, Phoebe, just fine. Hugest of hugs xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. phoebe the jungle cat! ;-D
      totally love your little wilderness at dove cottage! a garden to enjoy! much love! xxxxx

      Löschen
  8. Autschnnn.....Also, ich bekomm ja schon alleine vom ansehen der Fotos Rückenschmerzen! Pass auf dein Fahrwerk auf- wir sind keine 20 mehr!! ;oD Wie gut, dass das Lisbethchen mithilft UND dich immer mal wieder dazu anhält, eine Pause einzulegen!
    Aber das wird wirklich sehr schön. Eine gute Idee ist das mit der Einfassung aus Steinen. Da bleibt das gemähte Gras dort, wo's hingehört!
    Gratulation übrigens auch zum Gewinn! Ja, solche Magazine können sehr inspirierend sein. Leider sind sie (zumindest hier bei uns) ziemlich teuer. Wenn ich manchmal die Preise bei euch in D mit denen bei uns in CH vergleiche, da stellen sich mir die Nackenhaare auf! Es hindert mich allerdings nicht dran, mir immer mal wieder eines zu kaufen, *ggg*!
    Ach! Das fällt mir ein: Muss mir jetzt ein Teechen aufsetzen, unsere neueste Errungenschaft befeuern und die Beine hochlegen. Denn da liegt so ein neues Mag auf dem Stubentisch...... ;oD
    Drüückerz und Hummelzherzensgrüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. neueste errungenschaft? doch nicht etwas kamin!!
      viel spass mit deinem mag - ich ruhe mich regelmässig aus, versprochen, und der wichtigste muskel sitzt zwischen den ohren :-D
      ümärmelüngen! xxxxxx

      Löschen
    2. Leider kein Kamin......schaaaaaade! Aber trotzdem ein kleines offenes Feuerchen- guck Post! ;oD
      Jaja, und dieser Muskel will fleissig trainiert werden. Also her mit den Magazinen, *ggg*!
      Schöööönen Aaaaabend!

      Löschen
  9. Wie herrlich die Hortensien noch aussehen! Habe auch noch ein bisschen auf meinem Balkon gefilmt, da sieht es für November ebenfalls noch schön aus. :)
    Garteln beruhigt ungemein. Ich glaube Voltaire war es der sagte, als ihn ein Journalist einige Fragen stellen wollte .. vorher muss ich aber in den Garten ... und ging einfach. Ich liebe es :D

    Liebe Grüße <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir! gute strategie um nervige journalisten auszubremsen ;-DD
      xxx

      Löschen
  10. Ob Gartenarbeit eine beruhigende Wirkung auf mich hätte, ich weiß es nicht. Aber schöne Bilder, von blühenden Gärten. Egal ob Sonne oder Schatten, die haben schon eine positive Wirkung auf mich. Vor allem die Faszetten, wie sich das Licht in den Blüten bricht, finde ich oft wirklich bezaubernd.

    Die Idee die Wasserschale ins Beet zu entgrieren finde ich sehr gut. Die Kante ums Beet und um den "Teich" ist Dir super gelungen.
    Und dass der Rasen da drin nix war, das glaub ich Dir aufs Wort.
    LG sUnny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt - du hast ja einen haus&hofgärtner ;-)
      danke für die blumen - warte mal bis sommer wenn alles was ich da gesetzt hab, schön ausgetrieben hat! xx

      Löschen
  11. That looks like a beautiful book and it must be a good one to inspire you.
    Lisbeth is the perfect garden accessory. xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. indeed!
      and a good garden needs a cat - or 2 or 3.... :-)
      xxxx

      Löschen
  12. ich liebe den bahnwärtergarten! genauso mag ich es auch. schöne fundsteine und geschenkte samen und pflanzen, die sich vermehren dürfen und schatten und feuchter luft trotzen können.
    als ich noch mehr muckis und weniger "rücken" hatte, hab ich hier alles selbst gepflastert - nur mit steinen von der bauschuttdeponie und fundstücken aus dem elm und anderswo her. alles im kofferraum transportiert... ist doch toll, wenn man sich über jeden sandstein und jeden alten backstein freuen kann, den man umsonst ergattert!
    knutscher an lisbeth und danke für die schönen bilder - der bunte wald ist herrlich!
    lieben gruß von mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na wenn ich hier fertig bin dann komm ich vorbei im mano-garten und schubs paar steine und stauden rum - falls bedarf besteht :-)
      in alte backsteine bin ich ganz verliebt, wunderbare dinger.
      lisbeth knutscht zurück! xxxxx

      Löschen
  13. Bestimmt beruhigt Garteln die Nerven und ist super gegen hohen Blutdruck und vielem mehr... glaub ich ganz sicher. Vor allem, wenn ich sehe, was Du auch (allein körperlich) schuftest, diese Kombi sich verausgaben und den Kopf frei machen - perfekt! Ich hab leider nur einen Balkon... :-D Euer Schattengarten ist bestimmt eine Herausforderung, aber das Beet mit integrierter Wasserschale ist super geworden (kann man jetzt schon ahnen, wie's noch wird)
    Und nochwas: auch wenn man die im Dunkeln normalerweise nicht sieht - Dich schon! Ein Feuerwerk fällt immer auf :-DDD Auch ein verbales, hihi. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der kleine böller?? ;-DDDD
      ich brauche körperliche ausarbeitung an frischer luft - damals in der stadt, die bergsteigerclique ausgewandert oder mutter geworden, hab ich gedacht ich werde zum marshmallow. die "schale" ist ja ein maurerbottich mit seerose, die rundum gesetzten stauden bedecken hoffentlich den plasterand, näxtes jahr. stay tuned! ;-)
      danke für deine komments! für alle! <3 xxxxx

      Löschen
  14. Ich finde es prima, dass du den Miniteich nun auf der Ecke des Beetes eingegraben hast. Damit hast du das Problem gelöst und es sieht später toll aus, wenn ringsum die Blumen wachsen. Solche Sandsteine hätte ich ja auch gerne hier...ich habe noch so viele Ideen im Kopf, was ich für Mäuerchen bauen würde...
    Nun muss ich erstmal an die Fertigstellung der Kräuterspirale denken und dort kommt am Fuss vielleicht auch noch so ein Mini-Teich hin...falls ich mich überwinden kann, in der Kälte am Wochenende zu arbeiten. So ein kuscheliger Gartenhelfer zum Wiederaufwärmen fehlt mir leider ...:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du must einfach so schwer schuften dass dir warm wird ;-D
      ich bin ja ein grosser fan von trockenmauern aus naturstein - die sind so schön organisch - vor allem wenn sie aus lokalem gestein gemacht werden.....
      frohes schaffen! xxxxx

      Löschen
  15. na das sieht doch super aus.. jezt fällt sicher auch kein Grünschnitt mehr in das Becken..
    ich mag allerdings Plattenwege.. ich bekomme nicht so gerne nasse Füße ;)
    allerdings reicht mir eine Reihe .. und man kann ja auch eine Lücke dazwischen lassen ..
    ich will nächstes Jahr unter meiner Schaukel und vor dem Hochbeet ein paar Platten einlassen..
    schade dass du nicht in der Nähe wohnst..
    ich hätte sie dir abgenommen ;)

    das Heft oder Buch?? scheint interessant zu sein
    und Lisbethchen ist wieder soo süß
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich fürchte der postman wäre sehr überfordert würde ich dir die ganzen platten schicken ;-DD
      im garten gehe ich im sommer barfuss und im winter in gummistiefeln - und so wie es jetzt ist mit dem gras und modder, der hochdrückt zwischen den platten, hat man auch nix gekonnt. beim rasenweg wenigstens kein modder.
      danke dir und schöne grüsse zurück! xxxxx

      Löschen
  16. Schöne Gartenbilder.... wir hatten auch einen Plattenweg - fand ich auch ganz furchtbar und hab ihn dann auch durch einen Rasenweg ersetzt. Dauerte etwas, aber du hast dir eine gute Zeit ausgesucht, ich denke das passt schon.
    Ich habe einige meiner Gartenbücher behalten, man weiß ja nie und die sind einfach von der Aufmachung her so schön und vielleicht ist ja das eine oder andere für den Balkon oder so geeignet.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  17. Das war mir doch tatsächlich durchgezischt! Kommt davon, wenn man am 9. an die Ostsee fährt ;-) Und dabei werde ich sogar erwähnt, danke schön, Du Liebe!
    Da hast Du ganz gut was gerissen. Und ich weiß endlich, was das Projekt war, bei dem der Knoten dann geplatzt ist. Fein gemacht :-)
    Herumliegende Bordmittel sind hier leider Fehlanzeige. Aber ich schaue immer in den Kleinanzeigen, was so verschenkt wird.
    Vorm Kurzurlaub hatte ich mir was gemerkt, das scheint immer noch da zu sein. Unglaublich, da das noch niemand wollte. Rufe ich heute mal an, drück die Daumen für mich. Nicht das nur vergessen wurde, die Anzeige zu löschen.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen