Dienstag, 5. Dezember 2017

DIY / nicht jammern - selber nähen #2: oversize pullover

pull / over / size




lange war ruhe zu diesem thema - das lag nicht daran dass ich nicht genäht hätte - sondern meine projekte waren zu kompliziert um sie mal eben so übers internet ans hobby-nähvolk zu bringen. die idee hinter #nicht jammern selber nähen ist ja die unkompliziertheit - ein schnitt der ohne aufwendige formeln&konstruktionen auskommt und leicht zu meisternde verarbeitungstechniken - bei maximalem ergebniss in sachen mode.






diesmal - der oversize pullover!

schwer im kommen, schon ein paar jahre bei den trendsettern zu beobachten, sickert er nur langsam in den handel. und dann meist aus grobstrick mit raffbündchen.....
nun will man vielleicht nicht immer wie ein schaf auf 2 beinen aussehen - also ich jedenfalls. 





auftritt DIY pullover

der stoff lag hier noch reichlich rum, reste eines längst im dunkel der geschichte versunkenen auftrages. es ist ein baumwoll-viscose-strick, nicht zu warm. ziemlich unelastisch und deswegen wie ein gewebe zu verarbeiten. 
was im umkehrschluss bedeutet - der hier beschriebene pullover kann auch in einem weichfallendem gewebe gearbeitet werden.
mein material ist schwarz mit blassrosa rechteckchen.




die maße



vorder/rückenteil - jeweils 70cm breit/62cm lang
halsloch breite - 30cm 
armloch höhe - 18cm

ärmel - 36cm an schulter/24cm am saum/47cm lang

nahtzugaben - 1cm
säume - 2,5cm

(bei einer kph von 1,70m und 112cm brustumfang und entsprechender schultern, arme etc.)

das ganze ist ein SCHEMA! passt bitte die masse euren eigenen proportionen an! wer sich nicht sicher ist - test in verschnerzbarem stoff machen!


vorgehensweise

ich habe für vorder- & rückenteil jeweils die halbe stoffbreite in meiner wunschlänge benutzt. sprich 62cm+naht/saumzugaben vom ballen geschnitten und dann am stoffbruch geteilt (der stoffbruch wird zur seitennaht).
achtung - auf den fadenlauf achten, sonst zippelts nachher. alles muss immer genau im fadenlauf bzw. im rechten winkel dazu zugeschnitten werden!
OBEN die schulternähte schliessen - mittig einen schlitz für den kopf lassen - minimum dass die rübe durchpasst, maximum dass das ganze nicht von den schultern rutscht.
ich habe eine NZ von 2,5cm angeschnitten - so ist das halsloch von aussen schön sauber - grundsätzlich gilt, je mehr umschlag umso besser.
die NZ an schulternaht & halsloch feststeppen:






dann hab ich mir die konstruktion mal übergeworfen - um die länge&weite zu kontrollieren und die ärmellänge festzulegen:




entsprechend der masse 2 ärmel zuschneiden:




symmetrisch ansetzen und versäubern:




an der schulternaht zusammenklappen und ärmel- & seitennähte in einem rutsch schliessen - wer will kann am saum schlitze lassen - versäubern:




säume versäubern und umsteppen - ich bin hier bei meinen 2,5cm geblieben - meist diktiert der verwendete stoff die saumbreiten - einfach mal probieren was gut aussieht. auch die gesamtproportionen sind wichtig - an einer grossen person sehen 10-12cm säume sicher balancierter aus als flimsige 1,5cm......





überbügeln.

FERTIG!



der gerade rock mit dem blitzendem futter ist schon ein anderes #nicht jammern selber nähen.....
barett & "stiletto sneakers" - flohmarkt
pleather leggings - kaufhaus



Kommentare:

  1. You are fabulous! I love the shape of your me-made top, oversized without looking sloppy and utterly brilliant with the leggings, cheeky pencil skirt and Barbie pink heels.
    I saw a lovely red beret in a charity shop this morning but had to pass it by, they look terrible on me and utterly fabulous on you! sxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanx vix!!
      berets have to "grow" on you - in new bought berets (even worn, 2.hand ones) i feel terrible too - but after wearing for a while and a few gentle washings they start fitting properly on ones head!
      xxxxx

      Löschen
  2. Oh wow, Beate, das sieht grandios aus. Also, mal abgesehen davon, dass den Pulli selbst ich nähen könnte (also, vielleicht...!) und diese Idee (das Nähen möglichst einfach zu machen - das ist nämlich genau das, was ich an Anleitungen so hasse - es dauert Stunden bis man's kapiert!) einfach der Knaller ist... es steht Dir alles so toll. Und Rosa ist ja eine Hammerfarbe (das Barett!) für Dich!
    Hmmm, da könnte man glatt wieder mit dem Nähen anfangen...
    Liebe Grüße... muss jetzt darüber nachdenken... Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aller<3lichsten dank für diesen dicken blumenstrauss!! <3
      los - trau dich! und wenn der erste nur als pyjama taugt - es ist wirklich leicht! und dieser schnitt ist ja endlos benutzbar - crepe chiffon für abends, leinenstrick für sommer - ärmellos in dünner viscose - sogar verlängerbar als kleid - gerade oder mit angesetztem weitem rock.........
      xxxxx

      Löschen
  3. Sieht einfach aus, aber oft steckt die Tücke ja im Detail, sprich im Stoff oder in der Fingerfertigkeit. Einen langen Pullover, der nicht zu dick ist, hätte ich gerne. Mal sehen, ob ich mich trau. Danke auf jeden Fallfür diese tolle Schnittvorlage, Beate. Gefallen würde mir dazu ein halsferner kleiner Stehkragen. Aber das ist dann wieder kompliziert.
    Diese ungewohnte Silhouette steht Dir übrigens ganz prima.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke sabine! weist - ich bin ja auch nicht als schneiderin auf die welt gekommen. ich musste alles mühsam lernen - wie alle anderen auch :-D
      wenn du also wirklich lust hast - üben üben üben....... und beim 4. pulli traust du dich dann einen stehkragen zu machen!! wirst sehen!
      xxxx

      Löschen
  4. wouwwwwww...das letzte Bild ist der Hammer - wie du da stehst, das kannste aber du Nähmodel, Toll...
    meine Bewunderung für deine Schneider und Nähkunst steigt ins unermessliche Beate, - sowas - ich weiß ich bin ein Nähunddesignerdepp" aber das traue ich mir auf der Maschine nicht zu, umsomehr wächst mein Wouw für dich...echt, ich bewundere jeden der das kann, ich bin mit STricknadel ETWAS beser aber auch keine Riesenleuchte, hab nur - ein gutes Auge für Stoffe und Farben und weiß genau was mir steht. Naja - ist ja auch was..lacht...
    mit deiner graziösen Haltung von Hinten schlägst du jedes Model auf dem laufsteg und der Pullover ist toll stylisch geworden, ich beneide dich um diese Fähigkeiten. Sieht sehr schön und klassisch aus diese Mixtur mit den leggings darunter sowas zieh ich auch gerne an und finde es sieht gut aus..die rosa Mütze dazu auf dem Kopp =Topp!
    meine Gratulation...
    herzlichst Angel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke angel - ich werd ja ganz verlegen!!
      dieser pulli ist nämlich wirklich kein kunststück! zumindest nähtechnisch :-)
      ich danke dir <3lich für die vielen komplimente! <3 <3 <3 und ja - leggings sind eine geniale erfindung - ich trag ja sogar manchmal moderne herren-thermo-lange-unterhosen - die sind so komfortabel geschnitten und schön warm im winter - unter RÖCKEN versteht sich! hihi.
      <3 xxxxx

      Löschen
    2. und ich zieh "herrenunterhosen und Herrenschlafanzughosen an weil sie suuuperbequem und oftmals besser geschnitten wie die Weibersachen sind..lacht sich scheckig...pst...sich umdreht: sieht und hörts keiner?:-))
      liebe Grüße

      Löschen
  5. You're making this look so easy! I'm still getting over the last time oversized sweaters were in fashion, but it looks great on you. I love the fabric, with the small pink squares. And I've just realized I don't have a pink beret in my collection, so I'll be looking out for one as from tomorrow. Oh, and is that skirt's lining pink as well? Huge hug xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. skirts lining is "flesh pink" - a very old lining fabric (30/40s) from granny - pretty with woven in flower pattern. if i post the skirt DIY then i´ll show it closely.....
      huggies! xxxxx

      Löschen
  6. Ah genial ein weiterer Teil #Selbernähen.. Du siehst toll aus, zusammen mit Rosa echt genial. Der Pull ist wirklich einfach, Du hast es richtig drauf das so darzustellen, dass es jeder kapieren kann.
    Dicken Drücker Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke tina! du bist ja leider grad sehr beschäftigt.... aber der post läuft ja nicht weg :-D
      drüüück! xxxxx

      Löschen
  7. Das sieht wirklich gut aus. Die Anleitung gefällt mir gut, vor allem dürfte es glaub ich mit einigermaßen geometrischem Verständnis und vorhandenen Anschauungsmaterialien aus dem Schrank gut reproduzierbar sein. A la... Wie groß ist mein Busen, wie breit die Hüfte, will ich vorne einstecken oder run herum hängen lassen. Was ist meine ideale Länge...
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau sunny - selber machen - selber denken :-D
      xx

      Löschen
  8. Oh yes, I've made a few of these in my day!
    Such good quality fabric cheers my heart. And I love the whole outfit and the insouciant attitude!
    Xo Jazzy Jack

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. had to google "insouciant" - thank you! i try! :-D
      xxxxx

      Löschen
  9. I love it!!! So fashion forward! You just have fashion in your bones, my dear, I think it fashion runs in your veins - you are such a star of the show, whatever you wear!! Love the combination of everything, so totally unexpected! And especially love your pose and your lovely face in the mirror shot (you look about 19!).

    Your new sweater reminds me of an oversized tee with long sleeves and asymmetric hem I have (don't think I showed it on the blog). I usually wear it with fake leather leggings/pants, when I fancy an easy/comfy/cozy, yet a bit edgy outfit - but no skirt - that would just not enter my mind! That's why YOU are a trendsetter!

    Lots of love, and please more of your projects, they are great!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you very much - natasha!
      <3 <3 <3 (i´m so moved - have no words)
      much love!! xxxxx

      Löschen
  10. Besonders das letzte Foto ist genial. Könnte einen Nachspann in einem Film abgeben :-) Dir steht das ausgezeichnet und heute mal eine ganz andere Farbwahl, toll. Ich weiß nicht, woran das liegt. An mir mag ich oversized gar nicht leiden, bei vielen anderen Menschen finde ich es super.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. merci! :-D
      karen - gekaufte "oversize" mag ich an mir auch nicht - auch lose schnitte müssen RICHTIG sitzen - dann sieht das gut aus :-)
      xxxx

      Löschen
  11. Oh!! Sehr, sehr cool, dieser Pulli! Ich überlege grade: Wenn man die beiden Vorder- und Hinterstücke einfach länger schneiden würde, dann hätte man doch ein ganz formidables schmales Kleid?? Ich meine, so für mich, als überzeugte Kleidchenträgerin.....? ;oD
    Und mir gefällt die Kombi mit dem Rock und den Leggins dazu ausserdem wirklich super. Leggins sind sowieso was Geniales, ohne wäre ich einigermassen aufgeschmissen, *ggg*!
    Yep, ich würde sagen: Hast du mal wieder richtig toll gemacht. Und die Anleitung ist wirklich verständlich, so, dass sogar Nähspastiker wie ich fähig wären, das Teil hinzukriegen! ;oD
    Drüüückerz und Hummelzherzensgrüsse! An alle!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aahhh - hummel - das freut mich dass ich sogar dich zum kleider-nähen inspirieren kann damit! und du hast recht, einfach länger und du hast ein kleid! oder 2 oder 3..... :-D
      wahrscheinlich kommst du sogar mit meinen massen hin - wir sind ja ähnlich walkürig. und auch ich erinnere mich mit grausen an die zeit ohne leggings - diese strumpfhosen haben doch meist extrem genervt! (füsse sind hier übrigens echt nacksch!)
      falls du tatsächlich nähst, möchten wir natürlich das ergebnis sehen - du kannst dir auch die grafik aus der seitenleiste dafür schnappen......
      herzlichste drücker und nähimpulse*****!! xxxxx

      Löschen
  12. Echt toll, sowas wäre genau mein Fall, also der Schnitt ;-), mit Mustern am Körper tue ich mich ja schwer. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  13. I always bow down to those that have the patience to sew. That is not me. I gave up in junior high when I had to take Home Economics and just about ripped my hair out trying to make a wrap skirt.

    I love the pattern on the fabric and how you've paired it with Barbie Doll pink.

    Suzanne

    AntwortenLöschen
  14. du sagst, es ist kein kunststück, aber für jemanden, der in stopfen eine 4 hatte, ist schon das annähen von knöpfen höchststrafe. ich bin also auch immer sehr begeistert, wenn jemand anziehsachen mit seinen händen schafft. chapeau meine liebe. und in rose nochmal extra chic ♥
    xoxoxo

    AntwortenLöschen
  15. Wen du Fliegen möchtest, mußt du mehr als 60 x pro Sekunde mit den Flügeln schlagen. Erst dann haben deine Hände genug Auftrieb.

    AntwortenLöschen
  16. traumhaft schön, beate!!!
    lieben adventsgruß von mano

    AntwortenLöschen