Montag, 22. Januar 2018

ein post voller dankbarkeit


die notdeckung ist gelungen!





wir möchten uns von ganzem herzen bei allen spenderinnen und spendern bedanken!!!

ohne euch hätten wir weder 20m2 dachblech, den bauschaum, die spezialschrauben und die 4m neuen dachfirst noch die beiden fleissigen handwerker bezahlen können!

auch denen gilt unsere dankbarkeit für die spontane und unbürokratische hilfe! ebenso jac, der am samstag vormittag spontan zum helfen vorbeikam und grossartige arbeit geleistet hat.

wenn man die bilder sieht ahnt man es schon - das dach muss möglichst bald ganz neu gedeckt werden. wir visieren dafür den frühsommer mit seinen langen tagen an. 
auf anregung meiner leser/innen werden wir dafür ein crowdfounding einrichten - da alle unsere reserven durch die lange krankheit des bahnwärters aufgezehrt wurden.....







die kleineren löcher in der unteren hälfte des daches konnten mit den seit 120 jahren auf dem dachboden lagernden reserveziegeln geradezu nahtlos verschlossen werden. dank der vorsorglichen hausbewohner von damals - auf den ziegeln steht tatsächlich die jahreszahl 1898!

der himmel schien ein schlechtes gewissen zu haben und schickte 2 tage nur homöopathische niederschläge solange das haus ungeschützt war und die handwerker auf dem dach rumturnen mussten.
am tag 3 - das dach provisorisch dicht - lieferte er schnee......









nachdem ich dann das haus geputzt 
(da auf die schnelle kein gerüst zu bekommen war und das ausserdem auch gekostet hätte, fand sämtlicher transport von ziegelschutt etc. durchs haus statt) 
und den alltag wieder ins rollen gebracht hatte 
- sammelte ich mir noch ein sträusschen von den sturmopfern des waldes.



und auch die katze lisbeth bedankt sich herzlich für die rettung ihres zuhauses!!






Kommentare:

  1. Liebe Beate,
    ich bin so froh, dass Ihr im Trockenen seid. Alles andere wird sich finden. Ein Glück, dass Ihr alte Ziegel eingelagert habt. Ich werde in Zukunft gut überlegen, was ich wegwerfe :-).
    Alles Gute für Euch und nun hoffentlich ein paar ruhige Tage.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Oh, was freue ich mich, das Ihr wieder im Trockenen wohnen könnt! Im weitesten Sinne könnte man jetzt sagen, Bloggen sorgt für ein Dach über dem Kopf ;-)
    Sag nichts, ich habe auch Reserveziegel auf dem Dachboden. Allerdings von 1991 und nicht von 1898.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. Ach, es freut mich, das die Notdeckung gelungen ist. Wenigstens kommts nicht mehr nass von oben!! Ihr könnt ein bisschen aufatmen.
    Ebenso freut es mich, dass die Community hilft, wenns nötig ist.
    Weiter so!
    Herzlichst, Sieglinde

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Beate, ich freue mich, dass das Schlimmste behoben und überstanden ist! Und beim nächsten Schritt bin ich dabei, wenn ein Sanierungstopf aufgemacht wird. Aber da wird es sicher noch etliche Posts, mails usw. geben.
    Gut, dass du es dir dann noch "schön" gemacht hast. das wärmt auch von Innen...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. I'm pleased to hear that a temporary solution has been found to make sure that you are, for the time being, high and dry! Must have been a frightful and exhausting couple of days! Much love and a huge hug xxx

    AntwortenLöschen
  6. I'm glad you now have a roof over your heads.

    Hugs to you!

    Suzanne

    AntwortenLöschen
  7. puh, da bin ich echt froh, dass ihr wenigstens schon mal im trockenen sitzen könnt und lisbeth nicht im wasser rumhüpfen muss. ich finde es klasse, das ihr das dank bloggerInnenhilfe lösen konntet. das "netz" kann manchmal auch auffangen!! crowdfunding ist eine gute idee. ich bin gespannt, was ihr euch da einfallen lasst.
    ganz liebe grüße und macht es euch jetzt weiter schön!!
    mano

    AntwortenLöschen
  8. DAS freut mich so, liebe Bahnwärterin! Gottseidank sitzt ihr wieder im Trockenen, auch wenn es nur ein Provisorium ist! Ausserdem überrascht es mich eigentlich nicht wirklich, dass euch Hilfe aus dem www zuteil wurde. Und das ist auch der Grund, warum ich die Hoffnung niemals aufgebe. Ich glaube daran, dass die Menschen zu vielem fähig sind- zu viel Positivem! Das zeigt sich oft und vor allem auch im Kleinen wie jetzt bei euch.
    Habt einen ganz entspannten, warmen, gemütlichen, trockenen Abend, Hummelzherzensgrüsse!

    AntwortenLöschen
  9. Puh ich freu mich erstmal, dass es trocken ist. Weiteres wird sich sicher finden.
    Ich drück Dich erstmal ganz doll!
    Tina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Beate,
    schön, dass die Notdachdeckung geklappt hat. Ich würde auch
    gern helfen. Habe aber auf meine Mail nchts gehört.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  11. Na, da bin ich aber froh, dass das Dach jetzt erstmal geschlossen ist. Solange nicht zu viel nasser Schnee drauf fällt wirds hoffentlich gehen, bis es ganz repariert werden kann.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  12. Toll! Mir fällt ein riesengroßer Stein vom Herzen liebe Beate, erst einmal trocken!!!!(von oben - auch wenn es erst mal ein kleines Provisorium ist. Die Ziegel auf dem Dachboden!!! von 1998 wouw....welch ein Glück sind natürlich erst einmal eine riesengroße Hilfe weil sie ja ans Haus angepasst sind, da hat schon damals einer mitgedacht!!!!
    ich bin von Herzen erleichtert dass du Hilfe und ZUwendung im netz bekommen hast, dass reagiert wurde - umsomehr weil es ja nicht ganz selbstverständlich ist, aber Toll wenn es geschieht nur durchs publik machen,doch ein sicheres Zeichen dass das Netz auch gute Seiten hat und nicht nur oberflächlich ist.
    Wenn das Frühjahr kommt und ihr das Konto dafür einrichtet es ganz zu richten wird sicherlich und hoffentlich weitere Hilfe fließen, dir, dem Bahnwärtermann + Lisbeth die nun wieder warm und sicher schlummern kann ohne nass und dreckig zu werden toitoitoi, eine herzliche Umarmung und ein dicker Drücker für die nächste Zeit, denn kommt Zeit, kommt auch Rat und Hilfe.
    dir alles Liebe ich glaub dir gerne dass du erst einmal erleichtert bist.
    mein großer Wunsch, bitte in nä Zeit keine neuen Stürme mehr!!!!
    Du hältst uns auf dem Laufenden? ja...den Worten von Frau Hummel schließe ich mich freudig an. ( So ist es ) und gut, dass es so ist.
    herzlichst Angel...

    AntwortenLöschen
  13. Gott sei Dank ist Euer schönes Häuschen zumindest einmal trocken. Ich halte die Daumen und bin überzeugt, dass auch die Neudeckung im Frühsommer gelingen wird.
    Alles Gute!
    xxxxx Nadine <3

    AntwortenLöschen
  14. DANKE IHR LIEBEN!! <3<3<3
    WIR SIND JETZT BUSY, AUCH VON UNSERER SEITE GELD ZUSAMMENZUKRATZEN - AUSSERDEM HAT SICH GRAD DIE NÄCHSTE BAUSTELLE AUFGETAN - DAZU IM NÄCHSTEN POST MEHR.
    WENN ICH IM MOMENT EHER SPARTANISCH KOMMENTIERE ODER ANTWORTE - IST GRAD VIEL PAPIERKRIEG & TELEFONWARTESCHLEIFEN MIT BEHÖRDEN, VERSICHERUNG ETC.....
    ICH BIN SO FROH EUCH ZU KENNEN!!!
    MERCI!!! XXXXXXX

    AntwortenLöschen
  15. Werte Bewohner des BWH,
    "Frederike" (eigentlich ein so schöner alter Name mit Geschichte) ist durch unser Land gebraust und hat auch leider euer so außergewöhnliches zu Hause erwischt. Mit Begeisterung lese ich seit einiger Zeit diesen Blog mit und möchte mich für diese geschriebene Offenheit und gelebte Heimatliebe zum Elbtal bedanken und unterstützen. Sobald das Crowfounding Konto eingerichtet ist, bitte die Daten hier im Blog veröffentlichen oder auf Nachfrage zusenden. Herzliche Grüße aus Mittelsachsen von Nicola

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Beate, ich habe oft an Dich/Euch gedacht, wie's wohl mit dem Dach weitergeht... und freu mich sehr, zu hören, dass Ihr inzwischen eine vorübergehende Lösung mit dem Blech gefunden habt...! Danke auch für Deine Offenheit und klar! vollstes Verständnis für's spartanische Antworten und Kommentieren. Kein Thema! Alles Gute und weiterhin viel Geduld und Energie v.a. für das Schreiben/telefonieren mit den Behörden...
    <3 Maren

    AntwortenLöschen
  17. Freut mich sehr, dass es bisher so gut geklappt hat und wird wohl auch weiter klappen! Ich wünsch dir / euch gute Nerven weiterhin - und hoffe, die nächste Baustelle ist nichts allzu Schlimmes!
    Drückers euch allen,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2018/01/warm-in-strick-matsch-wandern-in-wei.html

    AntwortenLöschen
  18. Good to hear the temporary roof is working and you are dry. It is a terrible thing to have happen.

    AntwortenLöschen
  19. Ach die Lisbeth hat ja ein schönes kuscheliges Plätzchen gefunden! :) :)
    Schön Beate, dass ihr aus dem Gröbsten raus seid!!!!
    Daumendrück fürs nächste Vorhaben!

    LG Susanne

    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  20. We have a saying in Russia, "Don't have 100 rubles - have 100 friends." :) It really works at times like this! I am so happy that your sweet home is fixed, and yay to all the wonderful supporters and friends! I think crowdfunding is a wonderful idea. I've been contemplating it for my creative projects, but haven't gotten to it just yet.

    It all will be well! Take a good rest, my sweet and brave Beate! Look at Lisbeth - just snoozing so peacefully.

    It all is well, I promise.

    Lots of love to you all!

    AntwortenLöschen